BAUSACHVERSTÄNDIGER SEIT MEHR ALS ZWEI JAHRZEHNTEN

► Auf meine Gutachten können Sie sich verlassen.

Das Know-how, das ich Ihnen anbiete, ist das Ergebnis meiner Qualifikation und langjährigen Erfahrung. Dieser Sachverstand macht sich für Sie immer bezahlt.

mehr erfahren …

Qualifikationen im Überblick

1986 Promotion an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar (heute Bauhaus-Universität) über “Zerstörungsfreie Baustoffprüfung“.
Forschungsarbeiten am Institut für Baustoffe Weimar der Bauakademie (IfB) zur Qualitätsoptimierung bei der Herstellung von Frischbeton, keramischen Massen und Baugipsen sowie zur Simulation bauphysikalischer Zustände.
Entwicklungsarbeiten am IfB über Bauwerksdiagnose-Geräte und Verfahren.
1991 Forschungen in der Projektgruppe Bauphysik an der Materialforschungs- und Prüfanstalt Weimar (MFPA) über die Diagnostik von bauhygrischen Zuständen an Gebäudehüllen, insbesondere an Baudenkmalen (u.a. Untersuchungen Neues Museum Weimar, Veste Heldburg und Ratsbierkeller Lübeck).
1994 Gründung Sachverständigenbüro & Forschungslabor.
Sachverständigengutachten zu Schäden an Gebäuden sowie zur Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken.
Fachgutachten zu Feuchteschäden an Baudenkmalen (u.a. Frauenkirche Esslingen, Stiftskirche Gernrode, Dom Magdeburg, Rathaus Stralsund).
Sachverständigengutachten zu Wärme- und Feuchtigkeitsschutz sowie Energieberatungen im Raum Weimar, Apolda, Sömmerda, Erfurt, Gotha, Arnstadt, Ilmenau und Jena.
Entwicklung von Bauwerksdiagnose-Messgeräten sowie Forschungsarbeiten zur mehrdimensionalen Erfassung der Baustofffeuchte (Feuchtetomografie).
Gutachten zur Wirksamkeit von Entfeuchtungsputzen, Wandheizsystemen, Mauerwerksinjektagen und elektrophysikalischen Trockenlegungsverfahren.
Prüfgutachten zur Praxistauglichkeit von Geräten zur Bauwerksdiagnostik, insbesondere von Feuchtemessgeräten.
2009 Zertifizierter Sachverständiger für Baumängel und Bauschäden, Europäisches Bildungsinstitut, Zertifikat Nr. 024/09 vom 30.12.2009.
2010 Zertifizierter Gutachter für die Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke, Europäisches Bildungsinstitut, Zertifikat Nr. 05/10 vom 15.03.2010.

Kommentare sind geschlossen.